Die Materialien der Woco

Unsere Leidenschaft für hochwertige und innovative Kunststoffe

Die Materialien von Woco – für eine hohe Produktqualität in Kombination mit nachhaltig ausgeführten Standards

Materialien sind seit den Ursprüngen der Menschheitsgeschichte eine wesentliche Triebfeder für den technologischen Fortschritt. Dieser Aspekt lässt sich auch an der Benennung der verschiedenen Entwicklungsepochen nach Materialien sehen.

Steinzeit, Bronzezeit, Eisenzeit. Obwohl diese Epochen in der Vergangenheit liegen, zeigen sie die Relevanz der Materialien. Dieser Punkt hat sich seither nicht geändert. Über zwei Drittel aller technischen Neuerungen gehen direkt oder indirekt auf neue Materialien zurück. Daher ist die Entwicklung innovativer Materialien der Schlüssel für den Erfolg in verschiedenen Branchen.

Materialeigenschaften, die im Fokus stehen:

Materialeigenschaften, die im Fokus stehen:

  • Temperaturbeständigkeit
  • Niedrigtemperaturverhalten
  • Öl- und Medienbeständigkeit
  • Mechanische Eigenschaften
  • Dynamische Festigkeit
  • Ozonbeständigkeit
  • Setzverhalten

Elastomere

Die spezifisch auf ihren späteren Einsatz hin entwickelten Elastomer-Rezepturen, Werkzeug- und Prozesstechnologien sowie die eigene Großserienherstellung bestimmen maßgeblich die Funktion der Woco Elastomerteile. Vervollständigt wird dieses Know-how durch zahlreiche Prüf- und Analysemöglichkeiten.

Mit Hilfe unseres jahrelangen Know-hows sind wir in der Lage, kommerzielle Elastomere durch die Zugabe  ausgewählter Additive zu maßgeschneiderten Compounds zu kombinieren, um selbst hoch-innovativen Anwendungen gerecht zu werden.

Kunststoffe

In der Kunststoffverarbeitung wird die Marktentwicklung sehr stark von den Rohstoffherstellern betrieben. Aus diesem Grund ist ein Kunststoff immer eine firmenspezifische Entwicklung, die unter anderem spezielle Fertigungsaspekte berücksichtigen muss. So kann durch eine geschickte Rezepturgestaltung gezielt auf einzelne materialspezifische Kennwerte Einfluss genommen werden.

Weil wir mit vielen Anforderungen in unterschiedlichen Anwendungen und Branchen vertraut sind, entwickeln wir immer wieder neue, maßgeschneiderte Kunststoffe. Dabei arbeiten wir mit unseren Kunden, aber auch eng mit Rohstofferzeugern, Kunststoffverarbeitern, Kunststoffanwendern und Forschungsinstituten zusammen.

HPP

2015 begann bei Woco die Entwicklung von Hochleistungspolymeren (HPP). Am Standort Bad Soden-Salmünster wurde mit Aufstellung eines Doppelschneckenextruders und einer 2K-Spritzgussmaschine Anfang 2016 der Grundstein für die eigene Rohstoff- und Materialentwicklung im Bereich Kunststoffe gelegt.

Die Entwicklung eigener Hochleistungskunststoffe, welche die anspruchsvollen Kundenspezifikationen erfüllen, erweitert das Portfolio von Woco um eine vielfältige Werkstoffklasse. Ebenso ermöglicht dies die weitere Differenzierung von Wettbewerbern und die Stärkung der eigenen Marktposition mit Eigenmarken wie z. B. Wocomid.

TPE

Thermoplastische Elastomere, kurz TPE, zeichnen sich durch ihre oftmals gummielastischen Eigenschaften bei einem thermoplastischen Verarbeitungsverhalten aus. Ursache hierfür ist das typische Mehrphasensystem, das aus einer thermoplastischen Hartphase und einer elastomeren Weichphase besteht.

Aufgrund der vielfältigen Materialeigenschaften und des sehr guten Verarbeitungsverhaltens stellen TPEs bei Woco, insbesondere für Automobilanwendungen im Bereich Dichten (z. B. Tüllen oder Fugendichtungen) oder auch in der Powertrain Technology (z. B. Luftführungen) immer häufiger eine interessante Materialalternative dar.

Welche Produkteigenschaften hat TPE?

Welche Produkteigenschaften hat TPE?

  • Elastische Materialeigenschaften
  • Kurze Fertigungszeiten aufgrund der thermoplastischen Verarbeitung
  • Recyclebar bzw. Einsatz von Rezyklat möglich
  • Fast beliebig einfärbbar oder auch hohe Transparenz möglich
  • Sehr gut geeignet für Mehrkomponententechnologien

Schaum

PUR-Schäume oder Polyurethanschäume bieten je nach Produktionsverfahren ein sehr breites Einsatzfeld. Um vielseitigen Schaum zu erhalten, werden Polyol und Isocyanat aufgeschäumt und können nun in völlig unterschiedlichen Dichten hergestellt werden. 

Mit diesen Werkstofflösungen sind motornahe Multifunktionslösungen darstellbar, die Schallausbreitung an der Quelle verhindern, thermische Isolation ermöglichen und im wahrsten Sinne des Wortes flexibel einsetzbar sind.