01 Nachhaltigkeit in der Woco Gruppe

Vorwort und Unternehmen

Liebe Leserinnen und Leser,

Woco Produkte leisten einen Beitrag zur Umweltentlastung durch Reduktion von Emissionen, Immissionen und Geräuschen. Unsere Vision gilt es, kontinuierlich weiter zu entwickeln und an die Veränderungen der Gesellschaft und des Marktes anzupassen.

Mit der Veröffentlichung unseres zweiten Nachhaltigkeitsberichtes gemäß GRI Standards möchten wir beschreiben, welche Maßnahmen wir zur Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung übernehmen, um unsere wirtschaftlichen Aktivitäten mit ökologischen und sozialen Aspekten in Einklang zu bringen. Gerade die Transformation des Automobilsektors hin zu neuen Antriebstechniken, das autonome Fahren und die Anforderungen im Bereich Materialien erfordern neue Sichtweisen. Das Thema Digitalisierung bringt neue Anforderungen sowohl bei den Produkten, den Prozessen, als auch bei Kenntnissen und Fähigkeiten unserer Mitarbeiter. Mit unseren neuen Bereichen NEV (New Energy Vehicles) und Digitalisierung haben wir die organisatorischen Voraussetzungen hierfür geschaffen.

Zeitgleich zur Transformation des Automobilsektors verändern sich die makroökonomischen Rahmenbedingungen in allen Ländern. Deshalb haben auch wir bei der Woco Gruppe ein Kostensenkungsprogramm gestartet, um den Umsatzrückgängen und den Steigerungen der Materialpreise entgegenzuwirken.

Mit diesen Maßnahmen und unseren neuen Strukturen ermöglichen wir eine nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung unseres Unternehmens. Sie sehen: Nachhaltigkeit ist bei Woco eine Grundhaltung, die unser Denken und Handeln in allen Unternehmensbereichen beeinflusst und auch künftig weiter verändern wird.

Mit freundlichen Grüßen


Bernhard Nagl, CFO Woco Gruppe
 


Über Woco

Woco ist ein international tätiger Konzern mit der Flexibilität und Organisation eines modernen Mittelstandsunternehmens.

Mit Hauptsitz in Bad Soden-Salmünster unterhält die Woco Gruppe Werke und Produktionsstätten in Europa, Americas und Asien. Mit Hilfe von standardisierten Prozessen betreut Woco seine Kunden weltweit gemäß der Philosophie: Woco ist dort, wo der Kunde Woco braucht

Somit steht Woco für Qualität, Innovation und Internationalität. Wir entwickeln materialunabhängige Funktionslösungen und sind Spezialisten für Polymerwerkstoffe und Prozesse. Unser Hauptfokus liegt dabei auf dem Bereich Automotive mit den Kernproduktfeldern Powertrain Technology und Polymertechnik. Zu unseren Kunden im Automotivbereich zählen namhafte Automobilhersteller und Zulieferer
 
Im Non-Automotive-Bereich begründet die langjährige Erfahrung in weltweiten Industriemärkten und die konsequente Nutzung des Automotive-Know-hows unsere Erfolgsposition in komplementären Produktbereichen.

Governance-Struktur

Die Geschäftsführung der Woco Gruppe besteht aus CEO, CFO und COO.

Seit September 2018 ist Herr Joachim Geimer bei Woco als COO verantwortlich für die Werke. Anfang des Jahres 2019 wurde in einer Betriebsversammlung die neue Struktur vorgestellt. Der CEO steht dem Bereich Märkte vor. 
Die neue Struktur weist eine Doppelspitze für Markt und Werke aus, die für alle 3 Business Units (Automotiv-Powertrain, Automotiv Poymertechnologie und den Non-Automotiv Bereich) zuständig ist.

Organisatorische Veränderungen

Märkte: 
Um die Transformation der Märkte aktiv begleiten zu können, haben wir bei der zur Zeit noch stattfindenden Umstrukturierung neue Bereiche geschaffen: NEV (New Energy Vehicles) und Digitalisierung.

Werke:
Auch im Bereich der Werke möchten wir den zunehmenden Anforderungen durch einen zentralen Bereich Supply Chain Management Rechnung tragen. 

Mit den Werkserweiterungen in Kronach, mit Flächenerweiterungen in Eisenach, sowie den neuen Werken in Greater Noida (Indien), Tianjin (China), Shuofang II (China), Lagos de Moreno (Mexiko) und EFFBE CZ in Zlín (Tschechien) schaffen wir gute Voraussetzungen, um die Aufträge unserer Kunden auch in Zukunft in der Qualität und mit der Liefertreue zu produzieren, für die Woco bekannt ist. 

Joint Ventures:
Im Bereich des Non-Automotive-Geschäfts haben wir neue Akzente gesetzt, insbesondere mit einem neuen Joint Venture im Schwerpunktbereich Wasserwirtschaft in China.

Einführung SAP:
Bei Woco wird zur Zeit die ERP-Software von SAP eingeführt. Wir versprechen uns von der SAP-Einführung einen Quantensprung in puncto Prozess- und Informationsqualität – was letztendlich der erfolgreichen Gesamtsteuerung unseres Unternehmens zugute kommt.

Cookie settings

To continue, you must make a cookie selection. You can find further information in our privacy policy.

*Only a cookie is set that prevents tracking and analytical cookies.